© 2020 Alfa Romeo Spider/GTV 916
Alfa Romeo Spider/GTV 916
auto-emotion

Technik

916er Spider u. Coupe‘ nutzen die gleiche Basis des

Tipo-Unterbaus.

Der Alfa Romeo Spider wurde 1994 als Nachfolger der von 1989 bis 1993 gebauten 4. Generation präsentiert. Neuerungen gab es mit dem intern Spider 916 genannten Modell zu genüge. Verfügten Spider und der geschlossene GTV in der Vergangenheit über ein jeweils eigenständiges Design, stellte der 916 Spider fortan nur noch einen GTV ohne festes Dach dar; im Übrigen war es das gleiche Auto Bei den 916er regelt keine Elektronik die Traktion, eine Kontrolle obliegt allein dem feinfühligen Gasfuß des Fahrers. Unterstützung erhält der 916er Fahrer von dem exzellenten Fahrwerk und einer sehr direkten Lenkung. Die Kurvenlage ist absolut neutral. Fast schon beängstigend neutral. Der 916er klebt förmlich auf der Straße. Wo technisch andere Auto‘s einem die Grenzen aufzeigen ist es hier eher umgekehrt. Man ist schon verdammt schnell in einer Kurve und traut sich eigentlich nicht mehr schneller zu fahren, wobei es eigentlich gehen würde. Reifenquitschen tritt erst sehr spät ein und wenn es da ist, ist das kein Zeichen dafür das man langsam in Richtung Unter/Übersteuern kommt. (je nach Situation eben) Natürlich ist es möglich einen 916er über den Grenzbereich zu bekommen, aber man muss es wirklich stark provozieren. Und den Fahrstil den man dafür an den Tag legen muss gehört eher auf die Rennstrecke und nicht auf die Straße. In der Realität sieht das dann so aus das man immer noch ausreichend Reserven in Sachen Stabilität hat. Und dass das so ist, hat einen einfachen Grund: Es ist ein Auto, wo man tatsächlich sich noch Gedanken überein gutes Fahrwerk gemacht hat und neue Ideen mit eingebracht hat. Heute kann man viele Konstuktionsschwächen im Fahrwerk mit Elektronischen Helfern ausbaden. Aber im 916er Spider / GTV gibt es keine davon. Wir haben kein ESP, kein ASR oder MSR. Staddessen gibt es einen Fahrer, 4 Räder und ein Lenkrad. Man fährt noch richtig Auto! Kein Programm grätscht einem rein und bevormundet einen.
Alfa Romeo Spider 916 2.0 TS Alfa Romeo GTV 916 2.0 TS

Alfa Romeo 916

Info-Technik-Tips

Domstrebe Hinterachse Elektrisches Verdeck Alfa Spider 916 Symptome bei defekten Sensoren
Alfa Romeo GTV 916  https://alfa-romeo-spider-gtv-916.de Alfa Romeo GTV 916

Alfa Romeo Spider / GTV

mit Mehrlenkerhinterachse

Der 916 Spider / GTV rollt auf der Basis des Fiat Tipo. Wer hier aber ein Großserienfahrwerk auf Kompaktwagennivea vermutet hat weit gefehlt. Die Alfa-Ingenieure verpassten dem 916 eine Hinterachse aus dem Rennsport-Delikatessenladen, was diesen Spider / GTV befähigte Kreise um all seine Vorgänger zu fahren.
HOCH

Domstrebe

Durch den Einbau einer Domstrebe wird eine höhere Torsionsfähigkeit der Karosserie erreicht das sich positiv

auf folgende Punkte auswirkt:

- Das Einlenkverhalten wird besser und direkter - Durch das Verbinden der Federdome mit einer Domstrebe wird verhindert dass sich die Lage der Dome zueinander und somit die Geometrie des Fahrwerks nicht verändert.

Montage einer Domstrebe von Wicherts

bei einem Alfa Romeo Spider 0916 2.0 TS

 auto-emotion.net  auto-emotion.net Domstrebe beim Alfa Spider 916 auto-emotion.net Domstrebe Montage beim Alfa Spider 916 auto-emotion.net Domstrebe Montage beim Alfa Spider 916 auto-emotion.net Domstrebe Montage beim Alfa Spider 916 auto-emotion.net Domstrebe Montage beim Alfa Spider 916 auto-emotion.net

Beifahrerseite

Die beiden Schrauben am Domlager herausdrehen, Scheiben zwischen dem verzinkten Stahlblech und der Domstrebe anbringen. (Die dickere Scheibe nach vorne) Mit den längeren begelegten Schrauben befestigen. Eventuell muß ein Bohrloch in der Domstrebe etwas angepasst werden.

Fahrerseite

Eventuell müssen bei der Montage leichte Anpassungen an vorhandenen Teilen vor- genommen werden. Hier wurde eine Blechhalterung für Sicherungen seitlich nach unten gebogen um die Montage der Domstrebe zu ermöglichen.

Fahrerseite

Die beiden Schrauben am Domlager herausdrehen und die Domstrebe mit den selben Schrauben wieder befestigen.

Produktion bei Pininfarina

Ab dem Baujahr 2000 wurde die Alfa Spider- produktion vom Alfa Romeo Stammwerk in Arese zu Pininfarina im Turiner Vorort Grugliasco verlegt.

Facelit beim Alfa Spider 916

1998 brachte dem Alfa Spider das erste größere Facelit. So erhielt er ab März u.a. ein Scudetto mit verchromtem Rahmen und lackierte Front- und Heckschürzen und die Sitze waren etwas höher montiert.

Hinterachse beim Alfa Spider 916 revidieren.

Sind die Buchsen bei der sehr aufwändigen Mehrlenker-Hinterachse des Alfa Romeo Spider 916 ausgeschlagen, so muß diese überholt werden. Da es bei Alfa Romeo für dieses Modell keine Fahrwerksbuchsen einzeln mehr zu kaufen gibt kann auf den Einsatz von Polyurethan (PU-Buchsen) zurückgegriffen werden. Diese Lösung ist nicht nur bedeutend günstiger als ein kompletter Qerlenker sondern macht das Fahrwerk auch deutlich straffer so dass es besser auf der Straße liegt.
Alfa Romeo Spider 916 Hinterachse mit PU-Buchsen überholt. alfa-romeo-spider-gtv-916.de Alfa Romeo Spider 916 Hinterachse mit PU-Buchsen überholt. alfa-romeo-spider-gtv-916.de Alfa Romeo Spider 916 Hinterachse mit PU-Buchsen überholt. alfa-romeo-spider-gtv-916.de Alfa Romeo Spider 916 Hinterachse mit PU-Buchsen überholt. alfa-romeo-spider-gtv-916.de

Hinterachse

Elektrisches Verdeck

Alfa Spider 916

Verdeckmotor Alfa Spider 916 auto-emotion.net

Was tun wenn das elektrische Verdeck des Alfa 916

Spider gelegentlich Probleme macht?

Das Problem ist in den meisten Fällen nicht der Verdeckmotor selbst. Im Verdeckmotor des 916 Spider ist werkseitig ein aus Kunstoff gefertigtes Verdeckritzel verbaut. Ist dieses defekt so sollte man es durch ein Metallzahnrad ersetzen. Ein weiteres Problem eines sich nicht öffnenden oder schließenden Verdecks das durch viele mit einem Schlag auf den Verdeckmotor behoben wird, ist dass die Bowenzüge eine zu straffe Spannung aufweisen. Diese sollte so eingestellt werden, dass sie im verriegelten Zustand nur eine leichte Spannung aufweisen.
© 2020 Alfa Romeo Spider/GTV 916
Alfa Romeo Spider/GTV 916
auto-emotion

Technik

916er Spider u. Coupe‘ nutzen die

gleiche Basis des Tipo-Unterbaus.

Der Alfa Romeo Spider wurde 1994 als Nachfolger der von 1989 bis 1993 gebauten 4. Generation präsentiert. Neuerungen gab es mit dem intern Spider 916 genannten Modell zu genüge. Verfügten Spider und der geschlossene GTV in der Vergangenheit über ein jeweils eigenständiges Design, stellte der 916 Spider fortan nur noch einen GTV ohne festes Dach dar; im Übrigen war es das gleiche Auto Bei den 916er regelt keine Elektronik die Traktion, eine Kontrolle obliegt allein dem feinfühligen Gasfuß des Fahrers. Unterstützung erhält der 916er Fahrer von dem exzellenten Fahrwerk und einer sehr direkten Lenkung. Die Kurvenlage ist absolut neutral. Fast schon beängstigend neutral. Der 916er klebt förmlich auf der Straße. Wo technisch andere Auto‘s einem die Grenzen aufzeigen ist es hier eher umgekehrt. Man ist schon verdammt schnell in einer Kurve und traut sich eigentlich nicht mehr schneller zu fahren, wobei es eigentlich gehen würde. Reifenquitschen tritt erst sehr spät ein und wenn es da ist, ist das kein Zeichen dafür das man langsam in Richtung Unter/Übersteuern kommt. (je nach Situation eben) Natürlich ist es möglich einen 916er über den Grenzbereich zu bekommen, aber man muss es wirklich stark provozieren. Und den Fahrstil den man dafür an den Tag legen muss gehört eher auf die Rennstrecke und nicht auf die Straße. In der Realität sieht das dann so aus das man immer noch ausreichend Reserven in Sachen Stabilität hat. Und dass das so ist, hat einen einfachen Grund: Es ist ein Auto, wo man tatsächlich sich noch Gedanken überein gutes Fahrwerk gemacht hat und neue Ideen mit eingebracht hat. Heute kann man viele Konstuktionsschwächen im Fahrwerk mit Elektronischen Helfern ausbaden. Aber im 916er Spider / GTV gibt es keine davon. Wir haben kein ESP, kein ASR oder MSR. Staddessen gibt es einen Fahrer, 4 Räder und ein Lenkrad. Man fährt noch richtig Auto! Kein Programm grätscht einem rein und bevormundet einen.

Alfa Romeo Spider / GTV

mit Mehrlenkerhinterachse

Der 916 Spider / GTV rollt auf der Basis des Fiat Tipo. Wer hier aber ein Großserienfahrwerk auf Kompaktwagennivea vermutet hat weit gefehlt. Die Alfa-Ingenieure verpassten dem 916 eine Hinterachse aus dem Rennsport-Delikatessenladen, was diesen Spider / GTV befähigte Kreise um all seine Vorgänger zu fahren.
Alfa Romeo GTV 916 Alfa Romeo GTV 916 https://alfa-romeo-spider-gtv-916.de HOCH

Domstrebe

Durch den Einbau einer Domstrebe wird

eine höhere Torsionsfähigkeit der Karosserie

erreicht das sich positiv auf folgende Punkte

auswirkt:

- Das Einlenkverhalten wird besser und direkter - Durch das Verbinden der Federdome mit einer Domstrebe wird verhindert dass sich die Lage der Dome zueinander und somit die Geometrie des Fahrwerks nicht verändert.

Alfa Romeo 916

Info-Technik-Tips

Domstrebe Hinterachse Elektrisches Verdeck Alfa Spider 916 Symptome bei defekten Sensoren
Alfa Spider 916 auto-emotion.net

Produktion bei Pininfarina

Ab dem Baujahr 2000 wurde die Alfa Spider- produktion vom Alfa Romeo Stammwerk in Arese zu Pininfarina im Turiner Vorort Grugliasco verlegt.

Facelit beim Alfa Spider 916

1998 brachte dem Alfa Spider das erste größere Facelit. So erhielt er ab März u.a. ein Scudetto mit verchromtem Rahmen und lackierte Front- und Heckschürzen und die Sitze waren etwas höher montiert.

beim Alfa Spider 916 revidieren.

Sind die Buchsen bei der sehr aufwändigen Mehrlenker-Hinterachse des Alfa Romeo Spider 916 ausgeschlagen, so muß diese überholt werden. Da es bei Alfa Romeo für dieses Modell keine Fahrwerksbuchsen einzeln mehr zu kaufen gibt kann auf den Einsatz von Polyurethan (PU-Buchsen) zurückgegriffen werden. Diese Lösung ist nicht nur bedeutend günstiger als ein kompletter Qerlenker sondern macht das Fahrwerk auch deutlich straffer so dass es besser auf der Straße liegt.
Alfa Romeo Spider 916 Hinterachse mit PU-Buchsen überholt. alfa-romeo-spider-gtv-916.de Alfa Romeo Spider 916 Hinterachse mit PU-Buchsen überholt. alfa-romeo-spider-gtv-916.de Alfa Romeo Spider 916 Hinterachse mit PU-Buchsen überholt. alfa-romeo-spider-gtv-916.de Alfa Romeo Spider 916 Hinterachse mit PU-Buchsen überholt. alfa-romeo-spider-gtv-916.de

Hinterachse

Elektrisches

Verdeck

Alfa Spider 916

Was tun wenn das elektrische

Verdeck des Alfa 916 Spider

gelegentlich Probleme macht?

Das Problem ist in den meisten Fällen nicht der Verdeckmotor selbst. Im Verdeckmotor des 916 Spider ist werkseitig ein aus Kunstoff gefertigtes Verdeckritzel verbaut. Ist dieses defekt so sollte man es durch ein Metallzahnrad ersetzen. Ein weiteres Problem eines sich nicht öffnenden oder schließenden Verdecks das durch viele mit einem Schlag auf den Verdeckmotor behoben wird, ist dass die Bowenzüge eine zu straffe Spannung aufweisen. Diese sollte so eingestellt werden, dass sie im verriegelten Zustand nur eine leichte Spannung aufweisen.
Verdeckmotor Alfa Spider 916 alfa-romeo-spider-gtv-916.de Verdeckmotor Alfa Romeo Spider 916